Österreichische Meisterschaften für Mädchen und Frauen in Söding / Stmk.

Erstellt von Toth Stefan (toth stefan) am 05.06.2016 um 20:45
Aktuell >>

Mit Lisa Janisch vom URC Leithaprodersdorf und den beiden Mörbischer Mädls Magdalena Hiebner und Celina Lang konnte sich das Burgenland drei österr. Meistertitel sichern. Mit Laura Tonhofer, Halwax Sarah und Linda Kummer holte der URC Seefestspiele Mörbisch drei Vize-Meistertitel und jeweils die Bronzemedaille gab es für Sophie Lang und Miriam Luckenberger. Auch die beiden Rookies Chiara Toth (4. Platz) und Aimee Lang (6. Platz) konnten bei ihrem ersten Antreten bei österr. Meisterschaften genau wie Sophie Hiebner (5. Platz) wichtige Punkte zum Sieg in der Mannschaftswertung beitragen.

Das Burgenland war bei den Staatsmeisterschaften der Mädchen und Frauen mit zwei Vereinen am Start: Der URC Leithaprodersdorf nahm mit einer Starterin an den Meisterschaften in Lieboch/Stmk teil, der URC Seefestspiele Mörbisch stellte mit 10 Teilnehmerinnen und 4 Betreuern eine traditionell große Delegation bei diesem Wettkampf.

Lisa Janisch (URC Leithaprodersdorf) ging in der Gewichtsklasse bis 34 kg an den Start und konnte alle drei Kämpfe auf Schulter gewinnen und damit den Titel zum insgesamt zweiten Mal holen.

Magdalena Hiebner ging in der stark besetzten Gewichtsklasse bis 48 kg an den Start und musste insgesamt 4 Kämpfe bestreiten. Sie konnte ebenfalls alle Kämpfe gewinnen und holte sich damit ihren ersten österr. Meistertitel. Den härtesten Kampf musste sie gegen ihre Vereinskollegin Miriam Luckenberger bestreiten, welche im Endklassement den 3. Platz belegte.

Celina Lang (bis 57 kg) konnte ihre beiden Gegnerinnen vom KSK Klaus mit guten Beinangriffen überraschen und siegte in beiden Kämpfen mit technischer Überlegenheit und holte sich damit ebenfalls ihren ersten österr. Meistertitel.

Eine ganz besondere Leistung bot auch die Vorjahressiegerin Sarah Halwax aus Mörbisch. Sie ging in der Gewichtsklasse bis 40 kg auf die Waage, musste aber mangels Gegnerinnen in die nächsthöhere Gewichtsklasse bis 44 kg aufsteigen. Trotz dieses Gewichtsunterschiedes von mehr als 4 kg konnte musste sie lediglich einen von vier Kämpfen verloren geben und holte sensationell den Vize-Meistertitel. Sophie Lang belegte in dieser Gewichtsklasse nach toller Leistung die Bronzemedaille.

Auch Laura Tonhofer bot eine sehr gute Leistung. In der am stärksten besetzten Gewichtsklasse bis 37 kg musste sie sich lediglich im Finale geschlagen geben und holte in dieser stärksten Gewichtsklasse den 2. Rang.

Linda Kummer ging in der Gewichtsklasse bis 52 kg an den Start und musste sich ebenfalls nur im Finale geschlagen geben. Sie komplettierte den Medaillenreigen des URC Seefestspiele Mörbisch mit ihrem Vizemeistertitel.

Sehr spannend wurde es nochmals bei der Verkündung der Mannschaftswertung: Unter großem Jubel der Aktiven und der mitgereisten Eltern und Fans wurde der URC Seefestspiele Mörbisch zum 11. Mal in Serie (!) der Pokal für das beste Team bei den Österr. Staatsmeisterschaften der Mädchen überreicht.

"Wir haben uns sehr gut mit unseren Mädels auf dieses Jahres Highlight vorbereitet und sind sehr stolz auf diese Gesamtleistung. Abermals konnten wir unter Beweis stellen, dass unsere Mädchen zu den Besten Österreichs gehören!", so das erfolgreiche Trainerteam des oh URC Seefestspiele Mörbisch.


Zurück